Womanizer DUO im Test

Womanizer DUO im Test

Womanizer DUO Test und Erfahrungen

Ich durfte den Womanizer DUO vorab bereits testen. Hier teile ich euch meine Erfahrungen und Erkenntnisse über das Sexspielzeug für Frauen mit doppelter Stimulation mit.

Die Spannung steigt…

Als ich erfahren habe, dass ich als eine der ersten den Womanizer DUO testen darf, war ich begeistert. Der neue Womanizer ist eine Weiterentwicklung vom Womanizer InsideOut. Dies war ebenfalls ein Grund für meine Begeisterung. Denn obwohl ich einige Womanizer zu Hause haben, denn InsideOut habe ich noch nicht. Ausprobieren wollte ich ihn aber schon immer. Jetzt bekomme ich sogar die neue, verbesserte Version des Vibrators nach Hause!

Als der Womanizer DUO bei mir ankommt, öffne ich behutsam das Paket von Amorana. Die Verpackung des Toys, die drin zum Vorschein kommt, wirkt edel. Den goldenen Schriftzug kann ich beim Darüberfahren fühlen. Wie immer in Sachen Design: Punktlandung, Womanizer!

Ich ziehe an der Stoff-Lasche an der Seite und der ganze Inhalt offenbart sich. Sofort schnappe ich mir den Womanizer DUO. Er ist ein wenig schwerer als erwartet, aber fühlt sich samtig weich an. Es überrascht mich doch sehr, wie flexibel der Vibrator-Teil, also der Arm, vom DUO ist. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass er sich so jedem Frauen-Körper anpassen kann.

Ebenfalls im Lieferumfang enthalten sind das magnetische USB-Ladekabel, eine weiterer Aufsatz, ein schwarzer Stoffbeutel mit Womanizer-Anhänger und ein Booklet mit Erklärungen.

Der „normale“ Womanizer-Teil des Toys bzw. der Kopf für die Klitoris-Stimulation ist ca. 6 cm breit. Darum sind die Knöpfe darauf auch gut sichtbar. Mir ist sofort klar, welche Knöpfe die Druckwellen für die Klitoris steuern und welche für die Vibration des Arms sorgen. Aber im Eifer des Gefechts könnten mir die vielen Knöpfe vielleicht zum Verhängnis werden. Mal schauen…

Die Funktion des fünften Knopfes ist mir noch nicht ganz klar. Ich greife zum beiliegenden Booklet, blätter kurz und finde nach einigen Sekunden die Antwort: Dieser Knopf steuert die Vibrationsmuster. Jetzt entdecke ich auch den On- und Off-Knopf. Er befindet sich am Ende des „Kopfes“, bei den beiden, kleinen Magneten für das magnetische Ladegerät. Alles klar, ich weiss jetzt über Womanizer DUO Bescheid!

Sonderpreis CHF 134.00 Regulärer Preis CHF 199.00
Click here for more details
Sonderpreis CHF 134.00 Regulärer Preis CHF 199.00
Click here for more details

Ich will wissen, worauf ich mich einlasse

Es gibt zwei Arten von Menschen. Die einen probieren neue Sextoys einfach mal aus und die anderen lesen zuerst die Bedienungsanleitung. Tja, ich gehöre zur zweiten Sorte. Das Booklet vom Womanizer DUO ist handlich und nach kurzem Lesen bin ich bestens informiert. Diese Vorteile und Besonderheiten hat der neue Womanizer zu bieten:

  • Gleichzeitige Stimulation von Klitoris und G-Punkt
  • Patentierte Pleasure Air Technology für die Klitoris
  • Flexibler, vibrierender Arm für G-Punkt Stimulation
  • Klitoris & G-Punkt Stimulation mit je 12 Intensitäten
  • Nach 10 min. Standby schaltet sich Womanizer aus
  • Smart Silence für Stille vor der Stimulation

Besonders angetan bin ich von der Smart Silence Funktion. Diese liebe ich auch beim Womanizer Premium. Ich schalte den Womanizer DUO nun zum ersten Mal ein, um die „intelligente Ruhe“ zu testen. Tatsächlich. Kein Brummen. Ich halte kurz meinen Finger an die Aufsatz-Öffnung und ich spüre das zärtliche Saugen und höre das leise Brummen. Der Vibrator-Arm vibriert auch. Ich beschliesse das gute Teil erst mal aufzuladen und bis zum nächsten Samstag zu warten. Das fällt mir doch ein wenig schwer, denn es ist erst Donnerstag. Aber ich kann mich an meinem freien Tag voll und ganz auf den Womanizer Test konzentrieren und mich besser fallen lassen.

Das erste Mal mit dem Womanizer DUO

Endlich ist Samstag. Motto heute: Keine Arbeit, nur Vergnügen. Der Womanizer wartet aufgeladen und mit Toy-Reiniger desinfiziert in seinem edlen Aufbewahrungsbeutel auch mich.

Ich drücke erst auf den An- und Ausschalter. Und wie immer, auch beim Premium-Modell, wundere ich mich für eine Millisekunde, bis mir einfällt: Smart Silence! Ich weiss vom Womanizer Premium, dass es ratsam ist nach dem Einschalten die Öffnung für klitorale Stimulationen sicher 5 Sekunden lang nicht zu berühren. So kann sich Smart Silence kalibrieren.

Im Beipackzettel steht, dass man zuerst den Vibrator-Arm vom Womanizer DUO einführen soll. Das versuche ich auch. Leider klappt es noch nicht ganz. Ich weiss was zu tun ist. Aus meiner Nachttischschublade krame ich das Gleitgel hervor und reibe mit einer kleinen Menge den vibrierenden Arm ein. Und plötzlich klappt es reibungslos. Der Arm fühlt sich grösser an als gedacht, aber irgendwie ist es auch ein schönes Völlegefühl. Ich glaube, er hat die ideale Dicke, um sowohl für Anfängerinnen angenehm zu sein, als auch für fortgeschrittene Nutzerinnen für prickelnde Gefühle zu sorgen.

Schritt 1 „Einführen“ ist erledigt. Nun kommt der zweite Schritt. Den Aufsatz mit Öffnung auf die Klitoris zu platzieren. Da ich, meiner bescheidenen Meinung nach, eine fortgeschrittene Nutzerin in Sachen Womanizer bin, ist das natürlich sehr einfach für mich. Hier meine Tipps für Frauen, die darin nicht so geübt sind, wie ich: Am einfachsten ist es, wenn du deine Schamlippen auseinander spreizt. So kommst du mühelos zum Lustpunkt namens Klitoris und legst behutsam die Öffnung darauf.

Während des ganzen Vorgangs höre ich – nichts. Herrlich! Dank Smart Silence ist man nicht abgelenkt und kann sich in Ruhe auf sich selbst konzentrieren.

Ich platziere die Öffnung also auf meine Klitoris und spüre sofort die sanften Druckwellen. Das fühlt sich bereits richtig gut an, aber ich will die Intensitätsstufen auf meine Bedürfnisse ausrichten. Ich drücke ein wenig an den Knöpfen. Die Bedienung ist im Eifer des Gefechts nicht so kompliziert, wie ich angenommen hatte. Einfach die Druckwellen und die Vibratoren auf- und abschalten. Für die Klitoris-Stimulation genügt mir bereits die dritte Stufe, während ich für die innere, vaginale Stimulation eher auf Stufe sieben verbleibe.

Der Womanizer DUO stimuliert mich etwa 8 Minuten lang, bis ich den erlösenden Orgasmus erlebe. Ich kann gar nicht richtig beschreiben, wie sich das anfühlt. Einfach nur gut und dieses Gefühl durchfährt den ganzen Körper. Alles, was ich beschreiben kann, ist das innere Beben. Die Lust und Erregung sind so intensiv, dass sie mich fast verrückt werden lassen – natürlich auf eine sehr, sehr gute Weise. Ich atme immer noch schwer von der intensiven Doppel-Stimulation.

Hier bedarf es noch einen Nachtrag. Denn die Vibrationsmuster habe ich beim ersten Mal vergessen zu Testen. Es gibt 10 verschiedene Rhythmen, aus denen man wählen kann. Ich habe sie durchprobiert und sie fühlen sich gut an. Leider muss an dieser Stelle zugeben, dass die Rhythmen nicht ganz mein Ding ist. Da bin ich sozusagen Puristin. Ich bevorzuge durchgehende Vibrationen und Intensitäten. Ich kann mir aber auch durchaus vorstellen, dass viele Frauen die verschiedenen Muster interessant und erregend finden werden.

Mein Fazit zum Womanizer DUO

Das weiche Material, die leichte Handhabung und der intensive Höhepunkt sorgen bei mir für Begeisterung. Natürlich muss ich auch meine Lieblings-Eigenschaft erwähnen: Smart Silence. Mit ihr lasse ich mich von nichts stressen und kann in Ruhe geniessen.

Das einzige Manko für mich ist das Gewicht des Orgasmusspenders. Aber das ist meiner Meinung nach nun wirklich ein klitzekleiner Nachteil, über den ich gerne hinweg sehe.


Da der Womanizer DUO wasserfest ist, kann man ihn auch in der Badewanne oder beim Dusche verwenden. Da ich aber sehr selten ein entspannendes Bad nehme, hatte ich bisher noch keine Gelegenheit das Toy im Wasser auszuprobieren. Zu diesem Thema kann ich also bisher noch nichts sagen.

Alles in allem benutze ich den Womanizer DUO immer wieder gerne und werde ihn auch allen meinen Freundinnen weiterempfehlen. Er gehört bei mir ab sofort auch zu der Kategorie: Lieblings-Toys. Ich glaube, das spricht für sich selbst…