Analsex: Was du als Anfänger wissen solltest

Analsex: Was du als Anfänger wissen solltest

Reizvolles Fremdgebiet oder gefährliches Tabu? Sex durch die Hintertür hat zweifellos etwas aufregend verbotenes an sich. Männer, wie auch Frauen schwören auf die Intensität des Anal-Sex und immer mehr Pärchen wollen diesen neuartigen Genuss für sich entdecken. Als Einsteiger auf dem Gebiet der analen Spiele gilt es jedoch einige Grundregeln zu beachten:

Regel Nr. 1 - Entspannung

Das A und O des Anal-Sex liegt in der Ruhe und Gelassenheit. Denn wer sich vor Aufregung zu sehr verkrampft, riskiert, einige schmerzvolle Erfahrungen zu machen. Ein wohltuendes Bad oder eine sanfte Massage rund um den Anus können dabei helfen, die Stimmung etwas aufzulockern. Auch ein eingehendes Gespräch unter Partnern, über Unsicherheiten und persönliche Tabus ist wichtig.

Regel Nr. 2 - Gezügeltes Tempo

Besonders bei ersten Versuchen mit Anal-Sex sollte ja nichts überstürzt werden. Harte, schnelle Bewegungen können schnell zu unangenehmen Verletzungen führen. Deshalb lasst es ganz langsam angehen und gebt dem Körper genügend Zeit, sich an das neue Gefühl zu gewöhnen. Danach kann nach Lust und Laune beschleunigt werden.

Regel Nr. 3 - Feuchte Spiele

Ohne das richtige Gleitmittel kann Anal-Sex schnell in einem Desaster enden. Je glitschiger, desto besser - lautet hier die Devise. Aus diesem Grund legt ihr euch am besten ein spezielles Anal-Gleitgel zu, welches den Anus zusätzlich entspannt und auch für die richtige Gleitfähigkeit sorgt. Das LS Smooth von Lovespring ist ein besonders beliebtes Anal-Gleitgel, es klebt nicht und ist völlig geruchsfrei.

Regel Nr. 4 - Risikominimierung

Obwohl bei Anal-Sex lediglich das saubere Ende des Darms penetriert wird, ist die Verwendung von Kondomen trotzdem sehr zu empfehlen. Sowohl Mann, als auch Frau verhindert so gefährliche Infektionen. Aufgrund dessen sollte auf gar keinen Fall vom Analverkehr direkt zum Vaginal-Sex gewechselt werden! 

Regel Nr. 5 - Das richtige Toy

Wer zum ersten Mal mit Anal-Sextoys experimentiert, sollte sich nicht gleich an die grossen Kaliber heranwagen. Viele Toys wurden eigens für Einsteiger entwickelt und sind somit sehr einfach in der Anwendung. Sehr zu empfehlen sind beispielsweise Analplugs oder kleine Analketten.

Als guten Einstieg gilt der Kristallplug von EasyToys, dank seiner Grösse. Auch sein Sockel mit hübschen Kristall schützt vor zu tiefem Eindringen.

Sonderpreis CHF 34.90 Regulärer Preis CHF 39.90
Click here for more details

Der aufregende Body Rocker von Lovehoney ist ein Anal Vibrator der dir sowohl allein, als auch zu zweit jede Menge prickelnde Höhepunkte beschert.

Die sanfte Analkette Joyballs Anal Wave lässt sich Kugel für Kugel langsam einführen und stimuliert so die sensibelsten Stellen auf unglaubliche Art und Weise.

Sonderpreis CHF 16.90 Regulärer Preis CHF 22.90
Click here for more details

Regel Nr. 6 - Vorbereitung und Nachbereitung:

Damit dein anales Vergnügen dennoch hygienisch und gründlich ist, sind Analduschen eine tolle Erfindung. Sie reinigen nicht nur deinen Anus, je nach Modell verfügt die Dusche über gut positionierte Drüsen, sodass du bereits bei der Vorbereitung in den Genuss einer aufregenden Stimulation kommst.

Besonders Anal-Toys müssen nach Gebrauch gut gereinigt werden, um so Infektionen und Schäden am Toy zu vermeiden. Der Reinigungsspray von LELO und auch das LS Pure eignen sich jedenfalls für sämtliche Toys und entfernen wirksam jegliche Bakterien.

Fazit

Das Zusammenspiel dieser sechs Regeln verspricht zügellosen Spass an der Hintertür. Denn richtig ausgeführt, kann Anal-Sex einem sehr intensive Orgasmen bescheren. Manche Frauen behaupten sogar, anale Stimulation sei viel stärker als vaginale. Aus diesem Grund kann die Kombination von anal und vaginal Frauen regelrecht in Ekstase versetzen. Alles ist also eine Frage der Technik und des Zubehörs.