Masturbation unterwegs

Masturbation unterwegs

Lust auf Solosex ausserhalb der eigenen vier Wände? Hier gibts Tipps zur Masturbation unterwegs.

H1: Masturbation unterwegs

Du willst Abwechslung in deine Solosex-Routine bringen? Hier erfährst du alles darüber, wie du unterwegs Lust in dein Leben bringen kannst.

Grundsätzlich ist wichtig zu beachten: Dass Sex an der frischen Luft verboten ist, ist im Schweizer Gesetz nicht festgehalten. Wenn Personen dich aber entdecken und sich davon gestört fühlen, können sie Anzeige erstatten. Dabei gibt es den Straftatbestand des Exhibitionismus und der sexuellen Belästigung. D arum gilt: Am besten wählst du einen Ort, wo du ganz sicher alleine bist.

H2: Masturbieren in der Natur

Im Wald, an einem See, vielleicht sogar in den Bergen – viele idyllische Orte könnten der ideale Ort für Selbstbefriedigung unter freiem Himmel sein. Wähle einen Platz, an dem du sicher niemanden störst und an dem dich auch niemand sehen könnte. Nimm ausserdem eine weiche Unterlage wie eine Decke mit, sonst kann es unbequem werden – vielleicht magst du es aber auch rough und findest eine harte Oberfläche antörnend…

H2: Masturbieren beim Arbeiten

Stress im Job? Es gibt verschiedene Methoden, damit umzugehen – während bei manchen ein Kaffee hilft, legen andere lieber Hand an: Eine britische Studie hat gezeigt, dass 14% der Befragten schon während der Arbeitszeit masturbiert haben – bei dieser Umfrage sind es sogar 39%. 

 

Ob du in einem Büro oder im Homeoffice arbeitest, dürfte dabei ausschlaggebend sein. Zuhause kannst du dir deine Quality Time ganz selbst einrichten, im Büro könnten Masturbationsgeräusche auf dem WC stören. So oder so: Ob man sich im Arbeitskontext so ganz entspannen und auf horny Gedanken kommen kann, sei dahingestellt…

H2: Masturbieren auf Reisen

Hier gibts Inspiration für heisse Stunden unterwegs – und wenn du nicht in den Ferien bist: Tipp eins und zwei lassen sich überall umsetzen…

H3: Im Auto
Mit dem Auto hast du zwei Vorteile: Du kannst etwas Natur-Feeling und eine neue Umgebung ausserhalb deiner vier Wände geniessen, du bleibst dabei aber auch trocken, wenn es draussen regnet. Ob auf einem abgelegenen Parkplatz, den du bereits kennst, oder wenn du im Ausland auf Reisen bist: Das Auto kann sich gut für Solosex eignen – natürlich nur, wenn dich niemand sehen kann und wenn der Wagen parkiert ist. Auf keinen Fall, während du die Hände am Steuer hast, sonst gefährdest du dich und andere Teilnehmer*innen im Strassenverkehr.

H3: Auf WCs

Wenn dich der Gedanke vom Masturbieren in der Öffentlichkeit reizt, du aber auch gerne geschützt bist, bieten sich Toiletten an. Ob du in der Schweiz oder auf Reisen bist, es gibt viele Kabinen zu entdecken. Dabei musst du zwar still sein, um niemanden zu stören und nicht entdeckt zu werden – aber das kann ja auch seinen Reiz haben…

 

H3: Im Flugzeug

Dich auf deinem Sitz im Flugzeug selbst zu befriedigen, ist natürlich absolut unangebracht und störend. Du möchtest trotzdem mal hoch über den Wolken einen Höhepunkt erleben? Zum Glück gibts die Bordtoilette: Hier bist du ungestört und der Orgasmus könnte klappen – damit bist du quasi Mitglied im Mile High Club, nur mit Solosex.